Kreuzberg: Stolpersteinverlegung für die Familie Merory

Donnerstag, 19. Juli 2018
Pressemitteilung von: Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg

Die Bezirksstadträtin für Finanzen, Umwelt, Kultur und Weiterbildung, Clara Herrmann, informiert:

In Anwesenheit der Stadträtin werden am 24. Juli in Friedrichshain-Kreuzberg zwölf Stolpersteine für die Familie Merory verlegt. Hierzu planen die Nachfahren der Familie jeweils kleine Zeremonien vor Ort. Im Anschluss wird es im Dachgeschoss des FHXB Museums einen kleinen Empfang für die Familie geben, zu dem aber auch alle Interessierten herzlich eingeladen sind.

Viele Mitglieder der Familie waren von der sogenannten „Polenaktion“ betroffen, die sich Ende Oktober 2018 zum 80. Mal jährt. Bei dieser Verhaftungswelle wurden mindestens 17.000 Menschen jüdischen Glaubens aufgrund ihrer polnischen Staatsangehörigkeit aus Deutschland ausgewiesen, davon aus Berlin alleine 1.500 Menschen.

Weitere Mitglieder der Familie wurden zu späteren Zeitpunkten deportiert und ermordet oder mussten in einem „Wehrwirtschaftsbetrieb“ in der Kreuzberger Alexandrinenstraße Zwangsarbeit verrichten.

Wann und wo?
Dienstag, den 24. Juli, um

Friedrichshain-Kreuzberg ist der erste Bezirk der Stolpersteine finanziert, deren Verlegung von Angehörigen initiiert wird. Regelmäßig werden neue Stolpersteine im Bezirk verlegt. Mehr dazu erfahren Sie auf der Webseite des FHXB Museums.


Karte - Map