Zweite Dialogwerkstatt zur Zukunft des RAW-Geländes

Samstag, 7. April 2018
Pressemitteilung von: Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg

Die Zukunft des RAW-Geländes mitgestalten – diese Möglichkeit haben die Bürger*innen in Friedrichshain-Kreuzberg. Hunderte Bürger*innen kamen im März zur ersten Dialogveranstaltung und brachten sich und ihre Ideen ein. Nun lädt der Bezirk zur zweiten Runde ein.

Wann? Mittwoch, 11. April um 17 bis 20.30 Uhr
Wo? Halle 16, gegenüber der Brauerei Schalander, RAW-Gelände, 10245 Berlin

„Ich bin begeistert, wie gut unser Angebot zum Dialog bislang angenommen wurde. Die Bürger*innen dieses Bezirks zeigen einmal mehr, dass sie gern Verantwortung für ihre Kieze übernehmen und deren Zukunft mitgestalten wollen. Ich bin überzeugt, dass sich dieses Interesse auch bei den nächsten Dialogwerkstätten fortsetzt.“, erklärt Bezirksstadtrat Florian Schmidt.

Das Gelände des ehemaligen Reichsbahn-Ausbesserungs-Werkes erstreckt sich von der Warschauer Brücke bis zur Modersohnbrücke und ist einer der wenigen großen Entwicklungsstandorte innerhalb des S-Bahnrings. Bekannt ist der Standort vor allem durch die soziokulturellen Nutzungen und die Angebote der Sport-, Freizeit- und Clubszene. Große Bereiche des Geländes liegen jedoch schon lange brach und sind ungenutzt.

Die darauffolgende Dialogwerkstatt findet am 14. Juni statt.

Einladung zur zweiten Dialogwerkstatt (pdf)

Dokumentation der ersten Dialogwerkstatt (pdf)