Friedrichshain: Kabeldieb auf frischer Tat gefasst

Mittwoch, 13. Juni 2018
Pressemeldung der Bundespolizei

Mittwochmorgen nahmen Zivilfahnder der Bundespolizei einen Mann fest, der Kupferkabel aus einem Kabelschacht gestohlen hatte.

Gegen 2:30 Uhr beobachten zivile Einsatzkräfte einen Mann im Gleisbereich auf der Strecke zwischen den Bahnhöfen Warschauer Straße und Ostkreuz. Der 33-jährigen Deutsche bewegte sich mit einer Taschenlampe entlang der Bahnstrecke und hantierte an den Kabelschächten. Kurze Zeit später nahmen die Beamten den Mann fest. Aus dem Rucksack des mutmaßlichen Kabeldiebes ragten schon die entwendeten Kabel heraus. Die Einsatzkräfte fanden zudem weitere Werkzeuge, Taschenlampen und Handschuhe im Rucksack des 33-Jährigen auf.

Die Bundespolizei leitete gegen den Tatverdächtigen ein Ermittlungsverfahren wegen besonders schweren Diebstahls ein. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen setzten die Beamten den wohnungslosen Mann wieder auf freien Fuß.