Kreuzberg: Führerscheine nach Autorennen beschlagnahmt

Montag, 30. April 2018
Pressemeldung der Berliner Polizei

Zwei Führerscheine beschlagnahmten Polizisten vergangene Nacht in Kreuzberg. Gegen 1 Uhr bemerkten Einsatzkräfte einer Einsatzhundertschaft zwei hochwertige Pkw, einen Audi und einen Mercedes Benz, die auf der Skalitzer Straße zwischen Schlesisches Tor und Kottbusser Tor mit stark überhöhter Geschwindigkeit hin und her fuhren. Als beide Fahrzeuge wieder in Richtung Kottbusser Tor unterwegs waren, gelang es den Beamten die beiden Autos einzuholen und in Höhe der Kreuzung Skalitzer Straße/Wrangelstraße anzuhalten. Nach Identitätsfeststellung und Tatvorwurf beschlagnahmten die Einsatzbeamten die Führerscheine der beiden 23-jährigen mutmaßlichen Raser. Die beiden Männer müssen sich nun wegen des Verdachtes der Durchführung eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens verantworten und die Boliden am Fahrbahnrand zurücklassen.