Polizeiticker Juli 2013

Bei einem Verkehrsunfall ist gestern Abend ein Motorradfahrer in Kreuzberg schwer verletzt worden.

Der bei einem Verkehrsunfall in Kreuzberg schwer verletzte Motorradfahrer ist heute früh in einem Krankenhaus verstorben.

Zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus kam gestern Nachmittag ein Radfahrer, nachdem er in Kreuzberg gegen die Beifahrertür eines Fahrzeuges geraten war.

Drei Unbekannte haben in der vergangenen Nacht gegen 22.45 Uhr einen Mann in Friedrichshain unvermittelt von hinten angegriffen und geschlagen.

Zwei Männer, die gestern Abend in Kreuzberg in Streit geraten waren, fügten sich bei der Auseinandersetzung Stich- und Schnittverletzungen zu.

Mit einer leichten Schnittverletzung an der Schulter kam in der vergangenen Nacht ein Radfahrer in eine Klinik, den Unbekannte in Kreuzberg überfallen und verletzt hatten.

Schwere Verletzungen erlitt gestern Abend ein Passant, als er in Friedrichshain von einem BVG-Bus erfasst wurde.

Einen schnellen Erfolg erzielten Ermittler und Fahnder der Polizeidirektion 5.

Unbekannte Täter haben heute früh gegen 6.50 Uhr in der Muskauer Straße in Kreuzberg einen Geldausgabeautomaten gesprengt. Zunächst drangen sie gewaltsam in den verschlossenen Vorraum eines Geldinstituts ein, füllten ein noch unbekanntes Sprengmittel in einen Automaten und brachten es zur Explosion.

Ein Anwohner der Liebigstraße in Friedrichshain alarmierte heute Vormittag gegen 10.30 Uhr die Polizei und zeigte an, dass Unbekannte in der Nacht insgesamt sechs Autos beschmiert hatten.

Gestern Nachmittag wurde in Friedrichshain ein Fußgänger beim Überqueren der Fahrbahn von einem Auto erfasst.

Einer Zivilstreife ist heute Mittag gegen 13.15 Uhr im Görlitzer Park in Höhe des Rosengartens ein 24-jähriger Mann beim Rauschgifthandel aufgefallen. Als die Beamten ihn überprüfen wollten, riss er sich los und schlug um sich.

Cansel Kiziltepe - Willy-Brandt-Haus

Unbekannte haben in der vergangenen Nacht die Glasfront einer Parteizentrale in Kreuzberg beschädigt. Ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes entdeckte gegen 0.40 Uhr die Beschädigungen an der Glasfassade des Gebäudes in der Wilhelmstraße und alarmierte die Polizei.

Schwere Stich- und Schnittverletzungen erlitt ein Mann bei einem Raubüberfall gestern Nachmittag in Kreuzberg. Gegen 16 Uhr bot ein bislang unbekannter Täter dem 42-Jährigen in der Naunynstraße einen gebrauchten „VW“ zum Kauf an, zeigte aber nur ein Foto.

Bei einem Zusammenstoß mit einem Auto wurde gestern Abend in Friedrichshain eine Frau verletzt. Gegen 21.30 Uhr befuhr ein 68-Jähriger mit einem „Mercedes“ die Niederbarnimstraße in Richtung Simon-Dach-Straße.

Unbekannte beschädigten in der vergangenen Nacht Teile eines Wohnhauses in Friedrichshain. Gegen 3.45 Uhr bemerkte ein Bewohner des Hauses in der Rigaer Straße, dass das Tor zum Hof mit Bauschutt versperrt wurde, so dass ein Zugang nicht mehr möglich war.

Während einer Demonstration in Kreuzberg kam es gestern Abend zu einer Auseinandersetzung zwischen Demonstranten und Mitgliedern eines türkischen Vereinsheims.

Indoorplantage

Bei der Vollstreckung von Durchsuchungsbeschlüssen hat die Polizei gestern in einer Wohnung in der Fidicinstraße in Kreuzberg eine Indoorplantage entdeckt und beschlagnahmt. Vorangegangen war ein beim Landeskriminalamt geführtes

Zu einem Verkehrsunfall kam es gestern Abend in Friedrichshain, nachdem ein Kind mit seinem Fuß in die Speichen eines Fahrrades gekommen war.

Erheblich beschädigt wurde heute früh ein Cabrio in Friedrichshain, als Unbekannte das Stoffdach in Brand gesetzt hatten. Ein Passant bemerkte gegen 3.50 Uhr die Flammen an dem in der Rüdersdorfer Straße geparkten „BMW“ und benachrichtigte den Notruf.

Im Görlitzer Park in Kreuzberg führte die Polizei gestern Nachmittag Kontrollen gegen den Rauschgifthandel durch. Knapp 90 Beamte, die von vier Rauschgiftspürhunden unterstützt wurden, überprüften in der Zeit von 13 bis 19 Uhr insgesamt 37 Personen, wovon zwei Männer vorläufig festgenommen wurden.

Ein Parkbesucher wurde in der vergangenen Nacht in Kreuzberg beraubt. Gegen 2.30 Uhr verließ der 26-Jährige mit zwei ihm unbekannten Männern den Viktoriapark. Während eines entstehenden Gesprächs verletzte ihn einer der beiden mit einem Messer am Oberschenkel und griff sich das Handy aus der Hosentasche.

Polizeibeamte des Abschnitts 52 und des Landeskriminalamtes konnten gestern Abend einen Mann vorläufig festnehmen, der zuvor ein Auto geraubt hatte. Gegen 20 Uhr wollte ein 51-Jähriger mit einem „BMW“ eine Kleingartenkolonie an der Baumschulenstraße in Baumschulenweg verlassen.

In Kreuzberg bemerkte ein 53-Jähriger gestern Morgen, dass sein „Jaguar“ komplett mit dem Inhalt eines Feuerlöschers eingesprüht war. Der Mann hatte das Auto in der Ritterstraße geparkt und den Schaden gegen 9 Uhr bemerkt.

Spielhalle überfallen: Vier Räuber haben heute früh gegen 3.55 Uhr eine Spielhalle in der Waldemarstraße überfallen. Sie bedrohten den 47-jährigen Angestellte mit einer Pistole, schlugen ihn und zwangen ihn, einen Automaten zu öffnen.

Unbekannte Täter haben heute früh gegen 3.30 Uhr in der Görlitzer Straße vier ältere Fahrzeuge in Brand gesetzt. Die Feuerwehr löschte. Verletzt wurde niemand.

Passanten zeigten heute Nachmittag einen Sachverhalt an, bei dem mehrere Kinder in Kreuzberg von einem Mann fremdenfeindlich beleidigt worden waren.

Zwei Männer haben in der vergangenen Nacht ein Spielcasino in der Frankfurter Allee in Friedrichshain beraubt.

Wie berichtet, brannten gestern früh gegen 3.30 Uhr vier Fahrzeuge in der Görlitzer Straße in Kreuzberg. Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten die Flammen. Verletzt wurde niemand.

Polizeibeamte einer Einsatzeinheit nahmen gestern Mittag in Kreuzberg einen 58-Jährigen fest, der in dringendem Tatverdacht steht, mit Betäubungsmitteln zu handeln. Die in Zivil eingesetzten Beamten beobachteten den Mann gegen 13 Uhr in der Obentrautstraße dabei, wie er mehrfach Drogen anbot und verkaufte.

Heute Vormittag wurden in Kreuzberg bei einem Zusammenstoß zwischen einem BVG-Bus und einem Auto drei Fahrgäste schwer verletzt. Gegen 11.30 Uhr war eine 37-Jährige mit ihrem „Opel“ in der Rudi-Dutschke-Straße unterwegs und wollte nach bisherigen Erkenntnissen in Höhe der Axel-Springer-Passage wenden.

Gestern Nachmittag, gegen 16.45 Uhr, befuhr ein 22-Jähriger mit seinem Krad die Kochstraße in Richtung Wilhelmstraße. Nach ersten Ermittlungen kollidierte er mit einem Transporter, der von seinem 40-jährigen Fahrer gerade gewendet wurde.

Ein 47-Jähriger musste heute früh in einem Krankenhaus notoperiert werden, nachdem ihm ein Mann in Friedrichshain Verletzungen mit einer Flasche zugefügt hatte.

Polizeibeamte haben in der vergangenen Nacht einen Mann in Kreuzberg festgenommen, der Passanten verletzt hatte. Mehrere Anrufer hatten gegen 23.30 Uhr über den Notruf die Polizei alarmiert, nachdem sie in der Görlitzer Straße von dem 33-Jährigen angegriffen worden waren.

Am Montag, den 29. Juli 2013, und Mittwoch, den 31.

Beamte der 13. Einsatzhundertschaft führten gestern Nachmittag mit Unterstützung von Beamten des Polizeiabschnitts 51 und zwei Rauschmittelsuchhunden einen bis in die Abendstunden dauernden Schwerpunkteinsatz zur Bekämpfung der Betäubungsmittelkriminalität in Friedrichshain durch.

Am Sonntag, gegen 18.15 Uhr, fuhr ein 49-Jähriger mit seinem „Peugeot“ auf der Blücherstraße in Richtung Südstern.

In der vergangenen Nacht überfielen unbekannte Täter eine Spielhalle in Kreuzberg. Gegen Mitternacht betraten fünf zum Teil maskierte Männer eine Spielothek am Kottbusser Damm.

Zur Bekämpfung des illegalen Drogenhandels kontrollierten Beamte der 21. Einsatzhundertschaft gestern erneut den Görlitzer Park in Kreuzberg.