Polizeiticker August 2014

In Kreuzberg bedrohte gestern Abend ein 50-Jähriger einen Schwarzen. Nach Angaben eines Zeugen, war es gegen 22.50 Uhr an der Lausitzer Straße Ecke Wiener Straße zunächst zu einem Wortgefecht zwischen den beiden Männern gekommen.

Polizeibeamte einer Einsatzhundertschaft nahmen in der vergangenen Nacht in Friedrichshain sechs mutmaßliche Drogenhändler fest. Die Beamten befanden sich in einem Sondereinsatz zur Bekämpfung von Taschendiebstählen durch, als ihnen gegen 23.30 Uhr nahe der Warschauer Brücke sechs Männer auffielen, die offensiv Marihuana und Ecstasy verkauften.

In der vergangenen Nacht kam ein Mann nach einem körperlichen Übergriff in Friedrichshain mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus. Ein Zeuge beobachtete gegen 22.30 Uhr, wie ein Mann auf der Warschauer Brücke einem am Boden liegenden anderen Mann gegen den Kopf trat.

Zwei bereits polizeibekannte Taschendiebe wurden gestern Nachmittag in Kreuzberg von der Polizei gestoppt, nachdem sie zuvor einem 39-Jährigen sein Portemonnaie gestohlen hatten.

Heute früh kam es in Friedrichshain zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer schwere Verletzungen erlitt.

Heute Morgen kam ein Mann nach einem Angriff in Friedrichshain mit einer Kopfverletzung zur stationären Behandlung in eine Klinik. Nach bisherigen Erkenntnissen war ein 17-Jähriger gegen 8 Uhr in der Frankfurter Allee unterwegs, als er den 34-Jährigen nach einem Getränk fragte, da er durstig sei.

Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 5 übernahmen gestern die Ermittlungen zu zwei Verkehrsunfällen.

Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt Berlin hat gestern Abend die Ermittlungen zu einer Sachbeschädigung in Kreuzberg übernommen. Polizisten stellten gegen 21 Uhr am Treppenaufgang am U-Bahnhof Görlitzer Bahnhof antisemitische Äußerungen an einer Reklametafel fest.

Unbekannte setzten in der vergangenen Nacht in Friedrichshain ein geparktes Auto offenbar vorsätzlich in Brand.

Heute Morgen kam es in Friedrichshain zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Radfahrerin tödliche Verletzungen erlitt.

Aus noch ungeklärter Ursache hat in der vergangenen Nacht gegen 2.25 Uhr ein Kradfahrer auf der Warschauer Brücke die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Der 25-Jährige stürzte und prallte gegen ein Fußgängerschutzgitter an der Straßenbahnhaltestelle, während das Motorrad noch ca. 80 Meter weiter über die Fahrbahn rutschte. Der Kradfahrer starb noch am Unfallort.

In Friedrichshain überfielen heute Morgen Unbekannte einen Imbissstand. Gegen 6.30 Uhr klopfte eine Gruppe von vier oder fünf Männern an die Tür eines Imbisswagens in der Revaler Straße.

Gestern Abend nahmen Polizisten im Wedding einen Räuber fest, der am Tag zuvor einen Jugendlichen ausgeraubt hatte. Vorgestern, am 7. August, gegen 11 Uhr hatte der 20-Jährige einem 17-Jährigen im Görlitzer Park sein Handy weggenommen und ihn dabei massiv mit Taten gegen sein Leben bedroht.

In Kreuzberg kam es gestern Nachmittag zu einer gefährlichen Körperverletzung in einer ehemaligen Schule. Zwei Bewohner des Gebäudes in der Ohlauer Straße im Alter von 20 und 28 Jahren gerieten nach den bisherigen Ermittlungen gegen 15.15 Uhr miteinander in einen Streit.

Mevlana-Moschee

Nach einem Feuer in der vergangenen Nacht in einer Moschee in der Skalitzer Straße in Kreuzberg prüft der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt Berlin eine politische Motivation. Gegen 22.50 Uhr gerieten Baumaterialien in dem Anbau der Moschee, der sich noch im Rohbau befindet, in Brand.

26 eingeleitete Strafermittlungsverfahren und 56 beschlagnahmte Tütchen mit Betäubungsmitteln sind das Ergebnis eines Polizeieinsatzes in Kreuzberg gestern Nachmittag.

Aus bisher ungeklärter Ursache geriet in der vergangenen Nacht ein älterer „Mercedes Benz“ Transporter in Friedrichshain in Brand.

Mevlana-Moschee: Spuren einer brennbaren Flüssigkeit festgestellt

Nach dem Brand in dem Anbau einer Moschee in der Skalitzer Straße in Kreuzberg am 11.08.2014 liegt jetzt ein vorläufiges Ergebnis der Brandschutt-Untersuchung vor. Die kriminaltechnische Untersuchungsstelle der Polizei hat in den Brandresten Spuren einer brennbaren Flüssigkeit festgestellt.

Unbekannte haben heute früh mit Barhockern und Glasflaschen die Fenster eines Lokals in Kreuzberg beschädigt und sich mit einer Personengruppe im Lokal eine Auseinandersetzung geliefert.

In Kreuzberg kam es in der vergangenen Nacht zu einem schweren Verkehrsunfall.

Als ein Mitarbeiter heute Morgen seine Arbeitsstelle, ein Lokal in Friedrichshain, betrat, wurde er von einem unbekannten Einbrecher niedergeschlagen und schwer verletzt.

Beamte des Polizeiabschnitts 53 haben in der vergangenen Nacht einen Mann in Kreuzberg festgenommen, der mehrere Werbeplakate angezündet hatte.

Zur stationären Behandlung kam in der vergangenen Nacht ein Fußgänger nach einem Verkehrsunfall in Friedrichshain. Nach den bisherigen Ermittlungen und Zeugenaussagen, wollte gegen 0.15 Uhr der scheinbar alkoholisierte 56-jährige Fußgänger die Fahrbahn der Warschauer Brücke überqueren.

Durch einen Sprung in die Spree versuchte in der vergangenen Nacht in Kreuzberg ein Dieb zu flüchten. Kurz nach Mitternacht saß eine Frau mit einem Begleiter in der Schlesischen Straße auf einer Außenterrasse eines Lokals, als sich ein ihnen unbekannter Mann direkt neben die 23-Jährige setzte.

Festnahmen auf dem Oranienplatz am Nachmittag

Gestern Abend wurde zu einer Demonstration in Kreuzberg aufgerufen. Gegen 21.35 Uhr meldete ein Versammlungsleiter bei der Polizei die Demonstration bzw.

An einem Haus in Kreuzberg wurden in der vergangenen Nacht Fenster beschädigt. Ein Verantwortlicher hatte heute Morgen die Polizei zur Liegnitzer Straße alarmiert und die Sachbeschädigungen an den 25 Fenstern angezeigt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Auto der Firma Gegenbauer am Platz der Vereinten Nationen angezündet

Innerhalb von zehn Minuten sind in der vergangenen Nacht zwei Fahrzeuge im Stadtgebiet in Flammen aufgegangen.

S-Bahn-Chaos nach Anschlag auf Kabelschacht
Kabelbrand an der Elsenbrücke

Zu Einschränkungen im Bahnverkehr führte heute früh ein Feuer in einem Kabelschacht auf dem Bahngelände an der Parkwegbrücke in Friedrichshain. Der Brand war kurz nach 4 Uhr bemerkt worden. Die Feuerwehr löschte.

Schwere Verletzungen erlitt ein Fußgänger bei einem Verkehrsunfall heute früh in Friedrichshain.

In Kreuzberg war eine unaufmerksam geöffnete Beifahrertür der Grund, dass eine Radfahrerin in der Nacht mit Knochenbrüchen in ein Krankenhaus kam. Gegen 23 Uhr ließ ein 39-Jähriger in der Großbeerenstraße seinen 40-jährigen Beifahrer aussteigen und hielt dazu in zweiter Reihe.

In der Nacht zum Sonntag kam es in Kreuzberg während eines Polizeieinsatzes zu Widerständen und Körperverletzungen zum Nachteil der ermittelnden Polizisten. Drei Beamte zogen sich Verletzungen zu, fünf Strafermittlungsverfahren mussten eingeleitet werden.