Polizeiticker September 2014

Ein Zeuge hielt gestern Mittag einen Räuber in Friedrichshain fest, der versucht hatte, eine ältere Dame zu überfallen. Nach bisherigen Erkenntnissen trat gegen 13.20 Uhr der Mann in der Müncheberger Straße von hinten an die 77-Jährige heran und versuchte ihr die Tüten zu entreißen.

Durch eine aufmerksame Anwohnerin wurde gestern Abend ein Mann in Friedrichshain festgenommen, der in einen Keller eingebrochen hatte. Die Zeugin hatte den ihr fremden Mann mehrfach dabei beobachtet, wie dieser Kisten aus einem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Müggelstraße schleppte, und alarmierte die Polizei.

Ein Mann wurde in der vergangenen Nacht in Kreuzberg überfallen und erlitt dabei Stichverletzungen. Ermittlungen zufolge saß der 26-Jährige gegen 22 Uhr mit zwei Bekannten auf einer Parkbank in der Straße Vor dem Schlesischen Tor.

In der vergangenen Nacht bewarfen Unbekannte in Kreuzberg ein Polizeifahrzeug mit Steinen. Gegen 0.30 Uhr befanden sich zwei Polizeiangestellte mit ihrem Streifenwagen an der Einmündung Görlitzer Ecke Cuvrystraße, als plötzlich ca.

Mit einer schweren Verletzung wurde gestern Abend ein Mann in Kreuzberg angetroffen.

Beamte des Landeskriminalamts Berlin nahmen gestern Abend in Kreuzberg mehrere Tatverdächtige zu verschiedenen Diebstählen fest. Den Fahndern fiel gegen 23 Uhr ein “Opel“ in der Schlesischen Straße auf.

Beamte der Wasserschutzpolizei Berlin kontrollierten gestern Abend ein Floß in Friedrichshain. Kurz nach 20 Uhr fiel den Polizisten das mit 4 Personen besetzte Floß auf der Spree in Höhe der Oberbaumbrücke auf.

Gestern Nachmittag geriet ein Unterstand auf dem Gelände eines ehemaligen Hostels in Kreuzberg in Brand. Gegen 17 Uhr bemerkte eine Polizeistreife auf dem Grundstück in der Franz-Künstler-Straße aufsteigenden Rauch. Dort brannte ein Unterstand aus Holz, Plexiglas und Plastikplanen.

Zu einer Volksverhetzung kam es in der vergangenen Nacht in Friedrichshain. Ein Mann kam gegen 0.45 Uhr zu der Mahnwache in der Gürtelstraße und beschimpfte die Teilnehmer in rassistischer Weise. Die anwesenden Polizisten hörten die Äußerungen und nahmen den 45-Jährigen fest.

Mehrere Verletzte gab es bereits gestern Vormittag bei einem Verkehrsunfall in Friedrichshain.

In Lebensgefahr befindet sich ein Motorradfahrer, der gestern Abend in Friedrichshain bei einem Unfall schwer verletzt worden war.

Gestern erließ das Bereitschaftsgericht einen Haftbefehl gegen einen 52 Jahre alten Mann. Er steht in Verdacht, am 10. September 2014 Uhr eine Passantin in Kreuzberg attackiert zu haben.

Schwere Verletzungen erlitt ein Mann heute früh in Friedrichshain, nachdem er von einem bislang Unbekannten mit einer zerbrochen Flasche angegriffen worden ist. Der äußerst aggressiv wirkende Fremde pöbelte gegen 4.20 Uhr zunächst den 25-jährigen Begleiter des späteren Opfers in der Revaler Straße an.

Ein Auto erfasste heute Nachmittag eine Passantin und verletzte sie schwer.

Meterhohe Flammen schlugen gestern Abend den alarmierten Einsatzkräften der Berliner Feuerwehr in Kreuzberg entgegen.

Bei einem Verkehrsunfall in Kreuzberg wurden heute früh drei Taxis beschädigt sowie zwei Männer schwer verletzt.

Ein Beifahrer hat gestern am frühen Abend bei einem Unfall in Friedrichshain schwere Verletzungen erlitten. Ermittlungen zufolge übte eine 26-Jährige gegen 18 Uhr mit einem „Toyota“ auf einem Parkplatz am O2-Platz das Autofahren. Dabei wurde sie von ihrem 30 Jahre alten Ehemann begleitet, der auf dem Beifahrersitz saß.

In Kreuzberg haben Unbekannte in der vergangenen Nacht in einem Wohnwagen ein Feuer gelegt.

Bei einem Verkehrsunfall wurden heute früh in Kreuzberg zwei Personen verletzt und mehrere Autos beschädigt. Gegen 4.15 Uhr fiel einer Besatzung eines Funkwagens an der Potsdamer Ecke Großgörschenstraße in Schöneberg ein „Mercedes“ auf, der schnell unterwegs war und Fahrzeuge überholte.

Rettungssanitäter mussten gestern Nachmittag eine schwerverletzte Rollerfahrerin in eine Klinik bringen.

Zu einem Übergriff kam es heute Nachmittag im Görlitzer Park in Kreuzberg. Nach den bisherigen Erkenntnissen befand sich gegen 14.30 Uhr ein Kamerateam eines Fernsehsenders in der Grünanlage an der Wiener Straße um eine Reportage zu drehen.

Bereits gestern Abend wurde ein Tourist in Kreuzberg beraubt. Heute Nachmittag erschien der Überfallene auf einem Polizeiabschnitt und zeigte an, dass er sich am 25. September gegen 18 Uhr im Görlitzer Park befand, als ihm plötzlich von einem Unbekannten sein an einer Halskette getragener Davidstern abgerissen wurde.

In Kreuzberg kam es in der Nacht zu einem Brand in dem Kellergeschoss eines Wohnhauses. Kurz nach Mitternacht nahm ein 45-jähriger Anwohner in der Mittenwalder Straße Brandgeruch wahr und sah, wie Rauch aus dem Kellergeschoss des Seitenflügels aufstieg.