Polizeiticker Dezember 2017

In Kreuzberg wurde heute Vormittag ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall mit einem Lkw schwer verletzt.

Sonntagmorgen griffen drei Unbekannte mehrere Personen am Berliner Ostbahnhof mit Pfefferspray an und flüchteten anschließend unerkannt.

Bei einem Verkehrsunfall in Kreuzberg wurde heute Morgen gegen 07.15 Uhr ein dreizehnjähriger Junge von einem Auto erfasst und schwer verletzt.

In der vergangenen Nacht brannte kurz vor Mitternacht ein Elektroroller in Friedrichshain vollständig ab.

Ein 48-jähriger Mann alarmierte heute Mittag gegen 13.15 Uhr die Polizei in eine Wohnung nach Kreuzberg. Er gab über den Notruf der Feuerwehr an, seine von ihm getrennt lebende Ehefrau getötet zu haben.

Glücklicherweise nur leicht verletzt wurden zwei Fahrzeuginsassen bei einem Verkehrsunfall gestern Abend in Friedrichshain.

In der Nacht des 24. November dieses Jahres griff ein unbekannter Beifahrer einen Radfahrer in Friedrichshain an.

Polizisten wurden in der vergangenen Nacht zu einem Spätkauf in die Kreuzberger Wiener Straße alarmiert.

Ein Schiffsunfall ereignete sich gestern Nachmittag in Friedrichshain. Ersten Ermittlungen zufolge war gegen 16.30 Uhr ein Fahrgastschiff auf der Spree-Oder-Wasserstraße in Talfahrt in Richtung Mühlendammschleuse unterwegs. Das Schiff fuhr gerade unter der Michaelbrücke durch, als die Ruderanlage ausgefallen sein soll.

Die 44-Jährige, die am vergangenen Dienstag mit schweren Verletzungen in eine Klinik kam, ist gestern verstorben. Die Ermittlungen der 3. Mordkommission des Landeskriminalamtes dauern an.

Zur Meldung vom 5. Dezember 2017

Tatverdächtiger - Bild 1
Tatverdächtiger - Bild 2

Mit der Veröffentlichung von Bildern aus einer Überwachungskamera bittet die Kriminalpolizei der Direktion 5 um Mithilfe bei der Suche nach einem mutmaßlichen Räuber.

Eine nächtliche Auseinandersetzung in Kreuzberg zog eine Festnahme sowie zwei Schwerverletzte nach sich, die mit Schnittverletzungen in Kliniken kamen. Ersten Ermittlungen zufolge soll es kurz nach Mitternacht in einem Imbiss in der Wiener Straße zu dem Streit zwischen mehreren Männern gekommen sein.

Nach einem Raubversuch heute Morgen in Kreuzberg konnte ein 31-Jähriger festgenommen werden. Aussagen zufolge soll er gegen 8.30 Uhr zwei junge Männer in der Stallschreiberstraße angesprochen und sie zur Herausgabe von Geld aufgefordert haben.

Bei einem Streit gestern Abend in einer Bar in Friedrichshain erlitt ein Gast eine Stichverletzung in den Hals. Der 56-Jährige geriet gegen 20.20 Uhr mit einem Unbekannten in dem Lokal in der Frankfurter Allee in einen lauten Streit.

Ein Autofahrer war gestern Abend in Kreuzberg ohne Führerschein, unter Alkohol- und Drogeneinfluss stehend, mit falschen Kennzeichen zu schnell und rücksichtslos unterwegs.

In der vergangenen Nacht wurde ein Mann in Friedrichshain vorläufig festgenommen.

Ein Mann, der sich nach eigenen Angaben das Leben nehmen wollte, fuhr in der vergangenen Nacht mit seinem Pkw in den Eingang der SPD-Parteizentrale.

Bei einem Einsatz gestern Abend in Kreuzberg wurden zwei Polizisten des Polizeiabschnitts 53 verletzt.

In der Nacht vom 1. zum 2. Weihnachtsfeiertag wurde die Polizei wegen einer Körperverletzung in die Zellestraße in Friedrichshain gerufen.

Aus einer Gruppe von mehreren Personen heraus wurden drei junge Männer in der vergangenen Nacht attackiert und verletzt. Die drei 18- und 19-Jährigen liefen kurz nach Mitternacht in Begleitung einer Freundin durch den Park am Forckenbeckplatz.

Insgesamt acht Fahrzeuge wurden bei einem Verkehrsunfall gestern Abend in Kreuzberg beschädigt.

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei Berlin wurde gestern Abend von Unbekannten in der Rigaer Straße in Friedrichshain mit Steinen beworfen. Gegen 21.20 Uhr hörte der Beamte einer Einsatzhundertschaft in Höhe der Zellestraße die lauten Einschläge.

Gestern Mittag erfolgten in Brandenburg die Festnahmen von zwei Verdächtigen nach dem Tötungsdelikt an der 55-jährigen Frau, die vor etwa einer Woche in Wedding tot gefunden worden war. Gegen 12.50 Uhr nahmen Ermittler der 2.