10961

Nachrichten aus dem Postleitzahlenbereich 10961 Berlin-Kreuzberg

Kreuzberg: Einsatzfahrzeug des THW angezündet

In der vergangenen Nacht wurde in Kreuzberg ein VW-Transporter des Technischen Hilfswerkes stark beschädigt.

Pilotvorhaben „Begegnungszone Bergmannstraße“ startet mit der Bürgerbeteiligung

Unter dem Titel „Neues Miteinander in der Bergmannstraße“ laden die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt und der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg zur Auftaktveranstaltung für die Öffentlichkeitsbeteiligung zur „Begegnungszone Bergmannstraße“ ein. 

Bundesrat stimmt gegen den Verkauf des Dragonerareals

Hans Panhoff, Stadtrat für Planen, Bauen und Umwelt im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg, teilt mit:

„Heute ist ein guter Tag für die Entwicklung des Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg. Die Entscheidung des Finanz-Ausschusses im Bundesrat, das so genannte Dragonerareal hinter dem ehemaligen Rathaus Kreuzberg und dem Finanzamt nicht zum spekulativen Höchstpreis sondern zum realistischen Verkehrswert zu verkaufen, bietet dem Bezirk die Möglichkeit, den Kiez sozial verträglich zu entwickeln.“

Kreuzberg: Spielhalle in der Gneisenaustraße überfallen

Gestern Nacht gelang einem Unbekannten die Flucht, nachdem er in einer Spielhalle in der Gneisenaustraße in Kreuzberg den Kasseninhalt an sich genommen hatte.

Dragoner-Areal: Senat leitet Verfahren für Sanierungsgebiet ein

Der Rathausblock mit dem Dragoner Areal sowie angrenzende Quartiere in Kreuzberg sollen in den nächsten Jahren sozialverträglich entwickelt werden.

Grüne: Dragoner-Areal zum Sanierungsgebiet machen

Seit Jahren kämpft die Grüne Fraktion in Friedrichshain-Kreuzberg dafür, dass das Dragoner-Areal in einem Konzeptverfahren nach sozialen, ökologischen und partizipativen Kriterien entwickelt wird, anstatt im Höchstbieterverfahren an einen Investor verscherbelt. Wiederholt hat sich unser Bezirksparlament unter anderem auch dafür ausgesprochen, das Areal zum Sanierungsgebiet zu machen. Die zuständige Senatsverwaltung hatte dies bisher stets abgelehnt.

Radfahrer bei Unfall an der Kreuzung Gneisenaustraße/Nostitzstraße schwer verletzt

Bei einem Unfall heute Vormittag in Kreuzberg wurde ein Senior schwer verletzt.

Kreuzberg: Radfahrerin auf dem Mehringdamm schwer verletzt

Schwer verletzt wurde eine Radfahrerin gestern Nachmittag bei einem Verkehrsunfall in Kreuzberg.

Kreuzberg: BVG-Kontrolleur bedroht und geschlagen

Drei bisher noch nicht namentlich gemachte junge Männer haben gestern Abend in Kreuzberg einen Kontrolleur der BVG bedroht und geschlagen. Gegen 18 Uhr wollte der 28-Jährige die drei im Zug der Linie U7 kurz vor dem Bahnhof Gneisenaustraße kontrollieren.

Presseerklärung der Fraktionen von SPD/Die Linke/CDU/Piraten zum Baerwaldbad

Ein gemeinsamer Antrag der BVV-Fraktionen von SPD, Die Linke, CDU und Piratenpartei mit dem Ziel, das Baerwaldbad zu retten, wurde in der heutigen Sonder-BVV von der Fraktion Bündnis 90/Grüne vertagt. Damit geht wertvolle Zeit verloren und die ohnehin dramatische Situation des Baerwaldbades spitzt sich weiter zu.
 
Mit dem Antrag wird das Bezirksamt aufgefordert, dass es dem Träger des Baerwaldbades (TSB Wasserratten e.V.) für einen begrenzten Zeitraum die Kosten für die grundständige Aufrechterhaltung des Baerwaldbades als Schwimmbad erstatten soll.

Seiten

RSS - 10961 abonnieren