10967

Nachrichten aus dem Postleitzahlenbereich 10967 Berlin-Kreuzberg

Kreuzberg: Körperverletzung und Sachbeschädigung in der Graefestraße

In der vergangenen Nacht kam es in Kreuzberg zu einer Sachbeschädigung und einer gefährlichen Körperverletzung. Nach bisherigen Ermittlungen und Zeugenangaben stand ein VW kurz vor 1 Uhr in der Graefestraße in zweiter Reihe. In diesem soll ein 18-Jähriger gesessen haben.

Kreuzberg: Streitigkeiten zweier Gruppen in der Graefestraße

Am gestrigen Abend führten Streitigkeiten in Kreuzberg zu einem Polizeieinsatz. Zeugenaussagen zufolge versammelten sich gegen 22.40 Uhr in der Graefestraße zwei Personengruppen.

Kreuzberg: Antisemitischer Vorfall in der Böckhstraße

Gestern Abend beleidigten unbekannte Jugendliche eine Frau in Kreuzberg antisemitisch. Den Angaben der 57-Jährigen zufolge war sie gegen 21 Uhr auf einem Bolzplatz in der Böckhstraße zunächst mit den drei Jugendlichen in Streit geraten sein. In dessen Verlauf solle sie von ihnen antisemitisch beleidigt worden sein.

Kreuzberg: Schüsse auf Lokal in der Urbanstraße

Gestern Nachmittag gab ein unbekannter Mann mehrere Schüsse auf ein Lokal in Kreuzberg ab. Kurz nach 17 Uhr kam es in der Bar in der Urbanstraße zwischen mehreren Männern zu einem Streit. Während in dem Lokal der Streit handgreiflich wurde, schoss ein anderer Mann von außen mehrfach auf die Bar und flüchtete.

Karneval der Kulturen 2018 - Startnummern der Umzugsgruppen

Vom 18. bis 21. Mai 2018 (Pfingsten) findet in Kreuzberg wieder der Karneval der Kulturen statt. Der Umzug beginnt am Pfingstsonntag um 12.30 Uhr an der Yorckstraße / Ecke Großbeerenstraße.

Kreuzberg: Taxifahrer in der Jahnstraße überfallen

Zwei Unbekannte überfielen gestern Abend einen Taxifahrer in Kreuzberg. Gegen 20.40 Uhr hielt der 61-jährige Fahrer am Fahrziel seiner beiden unbekannten Fahrgäste in der Jahnstraße. Plötzlich schlug dann erst der eine Mitfahrer auf ihn ein und forderte Geld.

Kreuzberg: Scheiben von Supermärkten am Kottbusser Damm beschädigt

Unbekannte beschädigten in der vergangenen Nacht durch Steinwürfe die Scheiben von zwei Lebensmittelmärkten in Kreuzberg.

Weiterer Einsatz des Vorkaufsrechts: Bezirksamt sichert 114 Wohnungen

Auch in 2018 macht das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg weiterhin vom Vorkaufsrecht Gebrauch. Seit Anfang des Jahres wurden per Vorkaufsrecht Häuser in der Proskauer Straße 36 in Friedrichshain und in der Eisenbahnstraße 2-3/Muskauer Straße 10 gesichert.

Kreuzberg: Streit unter Betrunkenen eskaliert - Teil eines Ohres abgebissen

Polizisten wurden heute Vormittag zu einer Schlägerei zum U-Bahnhof Schönleinstraße nach Kreuzberg alarmiert. Als die Beamten eintrafen schilderten ihnen Zeugen folgenden Sachverhalt: Gegen 10 Uhr befanden sich zwei Männer in einem Waggon der U-Bahnlinie 8 in Fahrtrichtung Hermannstraße.

Friedrichshain: Vorkaufsrecht für das Haus Straßmannstraße 25 ausgeübt

Erneut hat der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg vom Vorkaufsrecht Gebrauch gemacht und somit den Verkauf an einen Investor verhindert. Das Haus in der Friedrichshainer Straßmannstraße 25 soll künftig von der WBM Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbH bewirtschaftet werden. Im Gebäude befinden sich 21 Wohnungen.

Seiten

RSS - 10967 abonnieren