10997

Nachrichten aus dem Postleitzahlenbereich 10997 Berlin-Kreuzberg

Kulturverwaltung zur Förderung des Festivals „After The Last Sky“

Die Kulturverwaltung erklärt zu in den Medien geäußerten Vorwürfen gegen die Förderung des Festivals „After The Last Sky“ im Ballhaus Naunynstraße:

Kreuzberg: Ein Auto, zwei Fahrer, zweimal Unfallflucht

Gleich zwei Autofahrer desselben Wagens verursachten gestern Abend Unfälle in Kreuzberg.

Kreuzberg: Einbrecher in der Wrangelstraße festgneommen

Ein aufmerksamer Nachbar hat in der vergangenen Nacht mit seinem Anruf bei der Polizei einen Wohnungseinbruch in Kreuzberg verhindert.

Kreuzberg: Räumungstermin Manteuffelstraße 99 aufgehoben

Die zuständige Gerichtsvollzieherin im Bereich des Amtsgerichts Tempelhof-Kreuzberg hat einen für den 9. August 2016 um 9:00 Uhr anberaumten Räumungstermin in der Manteuffelstraße 99 aufgehoben. Der Vermieter und der Mieter als Parteien dieses Vollstreckungsverfahrens haben sich in einem Räumungsvergleich über eine freiwillige Herausgabe der Räumlichkeiten geeinigt.

Kreuzberg: Reizgas vor Disko versprüht

Ein Unbekannter verletzte in der vergangenen Nacht mehrere Gäste einer Diskothek in Kreuzberg. Gegen 2.20 Uhr erschien ein Vermummter an dem Tanzlokal in der Straße Am Flutgraben und sprühte wortlos Reizgas auf die am Eingang stehenden Besucher. Anschließend flüchtete er unerkannt.

55. Jahrestag des Baus der Berliner Mauer

Anlässlich des 55. Jahrestages des Baus der Berliner Mauer, am 13. August 1961, laden die Vorsteherin der Bezirksverordnetenversammlung, Kristine Jaath und die Bezirksbürgermeisterin, Monika Herrmann am Samstag, 13.08.2016, um 14.00 Uhr zu einem stillen Gedenken am Kreuz für die Opfer der Mauer am May-Ayim-Ufer ein.

Kreuzberg: Zwei Taschendiebe auf der Schlesischen Brücke festgenommen

Zivilfahnder des Abschnitts 53 nahmen in der vergangenen Nacht zwei Taschendiebe in Kreuzberg vorläufig fest. Die Beamten beobachteten kurz vor Mitternacht zwei junge Männer auf der Schlesischen Brücke, die einem 47-Jährigen das Handy aus der Jackentasche entwendeten. Anschließend nahmen sie das 16- und 19-jährige Duo fest.

Kreuzberg: Frau verletzt Angreifer mit Messer

Eine Frau soll in der vergangenen Nacht in Kreuzberg einen Angreifer mit einem Messer lebensgefährlich verletzt haben. Nach den bisherigen Erkenntnissen soll es gegen Mitternacht im Bethaniendamm zwischen einem 53-Jährigen, seinem 51 Jahre alten Bruder und der 30-jährigen Frau zu einem verbalen Streit gekommen sein.

Kreuzberg: Mann bei Raub durch Messerstich verletzt

Gestern Nachmittag wurde ein Mann in Kreuzberg von einem Unbekannten beraubt und dabei mit einem Messer am Oberschenkel verletzt. Gegen 15.30 Uhr war der 25-Jährige zu Fuß in der Köpenicker Straße in Richtung Schlesisches Tor unterwegs.

Neues Krisenteam im Jugendamt Friedrichshain-Kreuzberg

Am Freitag, den 1. Juli 2016 hat der neu entstandene Krisendienst in Friedrichshain-Kreuzberg seine Pforten eröffnet.

Alle eingehenden Meldungen auf Verdacht einer Kindeswohlgefährdung werden im Krisenteam des Jugendamtes Friedrichshain-Kreuzberg geprüft und bearbeitet. Die Meldungen können elektronisch, schriftlich, telefonisch oder persönlich mitgeteilt werden.

Das Krisenteam hat seinen Sitz im 4. Stock des Jugendamtes der Region III, Adalbertstr. 23b, 10997 Berlin.

Seiten

RSS - 10997 abonnieren