10997

Nachrichten aus dem Postleitzahlenbereich 10997 Berlin-Kreuzberg

Einsatz gegen Dealer: 17 Ermittlungsverfahren

Beamte der 14. Einsatzhundertschaft gingen gestern Nachmittag und am Abend in Kreuzberg und Friedrichshain gegen den Verkauf von Rauschgift vor.

Kreuzberg: Rangeleien bei Demonstration für „M99“

Während einer Demonstration kam es gestern Nachmittag in Kreuzberg zu einigen Rangeleien mit den eingesetzten Polizisten. Der Aufzug, der unter dem Motto, „Zwangsräumung verhindern-HG/M99 bleibt“ stand, setzte sich gegen 14.20 Uhr mit ca.

Kreuzberg: Taschendiebe verletzen Frau mit zerbrochener Flasche

In der vergangenen Nacht nahmen Polizisten nach einer gefährlichen Körperverletzung einen Mann in Kreuzberg fest.

Kreuzberg: Familie leistet Widerstand gegen Vorführungsbefehle

Mehrere Personen leisteten gestern Mittag in Kreuzberg Widerstand, als Polizisten zwei von der Staatsanwaltschaft Berlin erlassene Vorführungsbefehle wegen begangener Ordnungswidrigkeiten und in diesem Zusammenhang nicht bezahlter Geldbußen vollstrecken wollten.

Kreuzberg: Erneuter Angriff auf Parteibüro der kurdischen HDP

Eine Anwohnerin alarmierte heute früh gegen 5 Uhr die Polizei in die Kreuzberger Muskauer Straße. Nach den bisherigen Erkenntnissen waren Unbekannte in ein ehemaliges Parteibüro eingedrungen, indem sie die Scheibe der Eingangstür eingeschlagen hatten.

Sachbeschädigung an Kreuzberger HDP-Büro

Unbekannte haben gestern die Eingangstür des Büros einer kurdischen Partei in Kreuzberg beschädigt. Ein Mitarbeiter der Partei alarmierte gegen 15 Uhr die Polizei in die Muskauer Straße, nachdem er die beschädigte Glasscheibe an der Eingangstür zum Büro festgestellt hatte.

Bezirk nutzt Vorkaufsrecht - Präzedenzfall in der Wrangelstraße 66

Der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg hat auf Initiative der Grünen Fraktion das kommunale Vorkaufsrecht zugunsten Dritter ausgeübt. In der Wrangelstraße 66 sollen Mieterinnen und Mieter so wirksam vor Verdrängung geschützt werden. Der Bezirk setzt ein deutliches Zeichen gegen Wohnraumprivatisierung und Immobilienspekulation.

Kreuzberg: Mann am Lausitzer Platz durch Messerstich verletzt

Bei einem versuchten Straßenraub wurde ein 22-Jähriger gestern Nachmittag in Kreuzberg verletzt. Der Mann wollte gegen 16.30 Uhr sein Wohnhaus am Lausitzer Platz betreten, als ein Unbekannter herantrat und ihm das Handy aus der Hand reißen wollte.

Kreuzberg: Taxifahrer in der Taborstraße ausgeraubt

Zu einem Überfall auf einen Taxifahrer kam es in der vergangenen Nacht in Kreuzberg.

Zwei weitere Turnhallen als Notunterkünfte für Flüchtlinge eingerichtet

Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg teilt mit: Seit dieser Woche steht die Turnhalle des Oberstufenzentrums Handel 1 in der Wrangelstraße 98 in Kreuzberg als Notunterkunft für geflüchtete Menschen zur Verfügung. Träger ist die Arbeiterwohlfahrt (AWO) Spree Wuhle. Freiwillige Helferinnen und Helfer melden sich bitte per Mail: buero@awo-spree-wuhle.de

Seiten

RSS - 10997 abonnieren