10999

Nachrichten aus dem Postleitzahlenbereich 10999 Berlin-Kreuzberg

Kreuzberg: Mann am Kottbusser Tor durch Messerstiche verletzt

Derzeit unklar sind die Hintergründe eines Streits zwischen mehreren Personen heute Mittag in Kreuzberg, bei denen ein Mann durch mehrere Messerstiche verletzt wurde. Nach den bisherigen Erkenntnissen geriet gegen 13.30 Uhr der 30-Jährige in der Reichenberger Straße mit der Personengruppe in Streit.

Kreuzberg: Feuer in der Reichenberger Straße - Frau verstorben

Eine Frau starb heute früh bei einem Brand eines Wohnhauses in Kreuzberg. Gegen 4.20 Uhr brach das Feuer in dem vierstöckigen Altbau in der Reichenberger Straße aus noch ungeklärter Ursache in der ersten Etage aus und griff auf die zweite Etage über.

Kreuzberg: Autoeinbrecher festgenommen

Gegen 22.30 Uhr beobachteten aufmerksame Zeugen in der Oranienstraße, wie eine männliche Person mit vermeintlichem Diebesgut ein abgestelltes Wohnmobil verließ.

Kreuzberg: Renitenter Fahrraddieb festgenommen

Polizisten nahmen in der vergangenen Nacht in Kreuzberg einen 33-Jährigen nach einem Fahrraddiebstahl und heftiger Gegenwehr fest.

Kreuzberg: Passanten stellen Autoeinbrecher

Gestern Abend hielten Passanten einen mutmaßlichen Autoeinbrecher in Kreuzberg fest. Zeugenaussagen zufolge soll der 29-Jährige in ein Auto am Paul-Lincke-Ufer eingebrochen sein. Die 29-jährige Fahrzeughalterin sah den Mann gegen 19.25 Uhr in ihrem dort geparkten Wagen, als er das Fahrzeug durchsuchte.

Kreuzberg: Dealer bot Zivilfahndern Heroin zum Kauf an

Ein Angebot mit Folgen unterbreitete heute Vormittag ein 37-Jähriger in Kreuzberg. Gegen 10 Uhr waren Zivilfahnder der 12. Einsatzhundertschaft in der Reichenberger Straße unterwegs, als ihnen der Mann Drogen zum Kauf anbot.

Kreuzberg: Mann in der Adalbertstraße durch Messerstich verletzt

Bei Streitigkeiten schwer verletzt wurde in der vergangenen Nacht ein Mann in Kreuzberg. Gegen 1.30 Uhr alarmierte ein Zeuge die Polizei in die Adalbertstraße. Den Beamten des Abschnittes 53 gab der Mann an, dass er beobachtet hätte, wie sich zunächst zwei Männer lautstark stritten.

1. Mai verlief weitgehend friedlich

Innensenator Andreas Geisel zeigte sich am Dienstag zufrieden mit dem Verlauf des 1. Mai in Berlin. Der Innensenator hatte am Montag gemeinsam mit Innenstaatssekretär Torsten Akmann und Polizeipräsident Klaus Kandt die zahlreichen Demonstrationen begleitet und sich ein Bild von der Lage gemacht. Andreas Geisel sagte am Dienstag: „Berlin hat gefeiert und demonstriert, so wie ich es mir an einem 1. Mai wünsche. Zahlreich, gelassen und friedlich. Die Menschen haben sehr deutlich gemacht: Wir haben keine Lust mehr auf Steineschmeißer und dumpfe Gewalt.“

Kreuzberg: Mann in der Reichenberger Straße mit Eisenstange angegrifffen

Aus einer Gruppe heraus wurde ein Mann gestern Nachmittag in Kreuzberg angegriffen. Ein 39-Jähriger war nach eigenen Angaben um kurz nach 16 Uhr in der Reichenberger Straße unterwegs, als er von etwa acht Personen verfolgt und angegriffen wurde.

Kreuzberg: Radfahrerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Heute früh wurde eine Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall in Kreuzberg schwer verletzt. Gegen 6 Uhr befuhr die 48-Jährige die Skalitzer Straße in Fahrtrichtung Schlesisches Tor.

Seiten

RSS - 10999 abonnieren