Begegnungszone Bergmannstraße startet mit Probelauf

Donnerstag, 15. März 2018
Pressemitteilung von: Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz

Am 15. März 2018 um 15 Uhr werden in der Bergmannstraße in Höhe der Hausnummern 99 und 11 zwei sogenannte Parklets der Benutzung übergeben. Damit startet eine Vorbereitung der im Herbst beginnenden Testphase für die Umgestaltung der Bergmannstraße in eine Berliner Begegnungszone. Erst nach Abschluss dieser Testphase soll 2019 über die Gestaltung der Begegnungszone in der Bergmannstraße entschieden werden.

Dieses mehrstufige Verfahren stellt sicher, dass die Wünsche der Bürgerinnen und Bürger in die Planung der Begegnungszone einfließen können. Die heute aufgestellten Parklets können von den Bürgerinnen und Bürgern ausprobiert und bewertet werden.

Mit diesen Parklets werden zusätzliche Flächen für den Aufenthalt im Straßenraum der Bergmannstraße angeboten. „Parklets sollen die Stadt lebenswerter machen und mehr Platz schaffen für Begegnung und Erholung. Die Anwohnerinnen und Anwohner werden in diesen Prozess der Umgestaltung intensiv eingebunden“, sagt Regine Günther, Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz.

Die Testphase ab Herbst umfasst die zeitlich begrenzte Umgestaltung der Bergmannstraße zwischen der Einmündung Am Tempelhofer Berg und der Kreuzung Friesenstraße/Zossener Straße mit temporär installierten Modulen unterschiedlicher Gestaltung und Funktionen.

Diese Testphase mit rückbaubaren Elementen war ausdrücklicher Wunsch der Bürgerinnern und Bürger sowie der Gewerbetreibenden bei der zurückliegenden Beteiligung für das Pilotvorhaben Bergmannstraße, die 2015/16 stattfand.

Die Beteiligung und Meinungen interessierter Bürgerinnen und Bürger während des jetzt beginnenden Probelaufs werden in die Gestaltung der Testphase einfließen. „Ich bin gespannt, wie die Parklets von diesem vitalen und kreativen Kiez angenommen und genutzt werden. Von der Mitwirkung der Öffentlichkeit am Probelauf versprechen wir uns wertvolle Hinweise für ein Gelingen der Testphase“, betont Florian Schmidt, Bezirksstadtrat für Bauen, Planen und Facility Management im Bezirk. Geplant sind Befragungen zur Nutzung und Gestaltung der Parklets, die ab April 2018 vor Ort stattfinden und parallel durch eine Fragebogenaktion unterstützt werden wird.

Im Sommer 2018 werden dann auf Grundlage der Erfahrungen mit diesen zwei Parklets die Planungen für die Testphase zur Begegnungszone präzisiert. Anvisierter Start für die Testphase ist Oktober 2018.

Weitere Informationen finden Sie unter