Friedrichshain: Hausprojekt Scharnweberstraße 38 durchsucht

Dienstag, 5. Juni 2018
Pressemeldung der Berliner Polizei

Ermittler des Landeskriminalamtes vollstreckten heute früh vier Durchsuchungsbeschlüsse der Staatsanwaltschaft in Friedrichshain, Kreuzberg und Neukölln. Im Zusammenhang mit einem Ermittlungsverfahren wegen Hausfriedensbruches, in welchem den Beschuldigten zur Last gelegt wird, sich unbefugt Zugang zu den Räumlichkeiten der Bundespressekonferenz verschafft zu haben, durchsuchten Einsatzkräfte gegen 6 Uhr die Aufenthaltsanschriften der Beschuldigten. Im Zusammenhang mit den polizeilichen Maßnahmen wurden insgesamt 26 Personen überprüft und nach Abschluss am Ort entlassen. Neben verschiedenen Zufallsfunden, wie zum Beispiel einer Präzisionszwille mit zugehörigen Stahlkugeln, wurden Beweismittel zum Verfahren gesichert, deren Auswertungen noch andauern.