Verwaltung

Nachrichten - Friedrichshain-Kreuzberg - Verwaltung

Schutz vor Vandalismus: Keine Parkscheine zum Jahreswechsel

Die Parkscheinautomaten in den Parkraumbewirtschaftungszonen im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg bleiben ab dem 27.12.2017 um den Jahreswechsel verschlossen. Da sie erst sukzessive wieder geöffnet werden können, werden Nutzerinnen und Nutzer der Parkstände gebeten, jeweils darauf zu achten, ob Parkscheine wieder gezogen werden können. Diese Maßnahme dient dem Schutz vor Beschädigung durch Pyrotechnik im Zusammenhang mit dem Jahreswechsel.

Bürgerbeteiligung zum Entwicklungskonzept Rummelsburger See

Noch bis Ende Januar können Bürgerinnen und Bürger ihre Ideen und Vorschläge zum Entwicklungskonzept Rummelsburger See einreichen. Am 25. September wurde auf einer Bürgerveranstaltung das Entwicklungskonzept Rummelsburger See vorgestellt. Anschließend entwickelte sich eine rege Bürgerbeteiligung zu den einzelnen Konzeptideen für den Ufergrünzug, die Wasserfläche und den allgemeinen Naturschutz.

Neugestaltung Fraenkelufer: Wie geht es weiter?

Vor einem Jahr scheiterte der Bürgerentscheid „Rettet das Fraenkelufer zwischen Admiralbrücke und Erkelenzdamm!“ am Quorum. Wie geht es jetzt mit der Uferpromenade und ihrer Neugestaltung weiter?

Ehrenamtliche Richter*innen für die Verwaltungsgerichte gesucht

Der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg sucht Personen, die ehrenamtlich als Richter*innen am Verwaltungsgericht Berlin oder am Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg, tätig sein möchten. Die Amtsperiode umfasst fünf Jahre.
Für den Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg wurde die Zahl der neu zu wählenden ehrenamtlichen Richter*innen für das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg (Amtsperiode 19.08.2018 – 18.08.2024) auf neun und für das Verwaltungsgericht Berlin (Amtsperiode 01.01.2019 – 31.12.2024) auf 50 festgesetzt. Ein möglichst gleicher Anteil von Frauen und Männern ist erwünscht.

Dialogprozess im Samariterkiez: Gesprächsmöglichkeit für Anwohner*innen

Wie wollen wir im Samariterkiez leben? Was muss sich ändern? Was soll so bleiben? Die Antworten auf diese Fragen sollen im Rahmen des Dialogprozesses ausgehandelt werden, der im Oktober begann. Nun haben die Anwohner*innen die Möglichkeit, ihre Ideen und Sorgen einzubringen.

Informationsveranstaltung zur Erneuerung der Brunnenanlage in der Karl-Marx-Allee

Neues Wasser für den Brunnen vor der Karl-Marx-Allee 70: Wie soll der neue Brunnen aussehen? Wann wird dort wieder Wasser fließen?

Bezirksamt mit dem Siegel „Gesunde Belegschaft“ ausgezeichnet

Das erfolgreiche betriebliche Gesundheitsmanagement und die Gesundheitsförderung im Bezirk zahlen sich aus. Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg wird mit dem Siegel „Gesunde Belegschaft“ auszeichnet. Das Corporate Health Network verleiht das Siegel an besonders vorbildliche Unternehmen und Betriebe, die ein besonderes Augenmerk auf das Gesundheitsmanagement legen.

Friedrichshain: Dialogprozess im Samariterkiez startet

Im Oktober beginnt der Dialogprozess zur kiezpolitischen Stadtentwicklung im Samariterkiez. Mit der Begleitung des Prozesses hat das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg die Stiftung SPI beauftragt. Der Prozess, in dem Anwohner*innen und andere beteiligte Gruppen ihre Fragen und Ideen zur Kiezgestaltung einbringen können, wird rund zwölf Monate dauern.

Auftaktveranstaltung Verkehrskonzept Luisenstadt

Wie können wir den Verkehr im Kiez für alle sicherer und verträglicher organisieren? Das möchte das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg mit den Bürger*innen in Luisenstadt diskutieren. Am Donnerstag, den 12. Oktober, von 19 bis 21 Uhr findet im Familiengarten in der Oranienstraße die Auftaktveranstaltung zum Verkehrskonzept Luisenstadt statt. Mit dabei ist der Baustadtrat Florian Schmidt. Das Bezirksamt lädt alle interessierten Bürger*innen herzlich zum Austausch bei der Veranstaltung ein.

Haushaltsbefragungen zum Milieuschutz

Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg lässt aktuell in mehreren Wohngebieten untersuchen, ob dort die Voraussetzungen für „Soziale Erhaltungsverordnungen“ (Milieuschutzverordnungen) vorliegen.

Seiten

RSS - Verwaltung abonnieren