10969

Nachrichten aus dem Postleitzahlenbereich 10969 Berlin-Kreuzberg

Geldtransporter überfallen - Fluchtfahrzeug in Kreuzberg zurückgelassen

In Mitte überfielen heute Morgen mehrere maskierte Personen einen Geldtransporter. Nach den bisherigen Ermittlungen befuhr der Transporter gegen 7.30 Uhr die Schillingstraße in Richtung Alexanderstraße, als sich zwei Autos vor und hinter den Wagen setzten und den Fahrer zum Anhalten zwangen.

Tötungsdelikt in der Alexandrinenstraße: Tatverdächtiger festgenommen

Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Berlin in Zusammenarbeit mit der 3.

Kreuzberg: Einbrecher in der Lobeckstraße festgenommen

Gestern Vormittag wurde in Kreuzberg ein mutmaßlicher Wohnungseinbrecher vorläufig festgenommen. Bisherigen Erkenntnissen zufolge verließ ein 69-Jähriger gegen 11 Uhr seine Wohnung in der Lobeckstraße und bemerkte bei seiner Nachbarin, die sich derzeit nicht in Berlin befindet, eine aufgebrochene Wohnungstür.

Kreuzberg: Radfahrerin am Moritzplatz verunglückt

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich heute Morgen in Kreuzberg.

Schwerverletzter gestorben – Mordkommission bittet um Mithilfe

Der am Abend des 27. September 2018 schwer verletzt aufgefundene 54-jährige Bewohner einer Wohnung in der Alexandrinenstraße 99 ist gestern Abend in einem Krankenhaus verstorben.

Kreuzberg: Fahrgäste eines Taxis lebensgefährlich verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in Kreuzberg wurde in der vergangenen Nacht ein Ehepaar schwer verletzt.

Schwerverletzter in der Alexandrinenstraße aufgefunden – Mordkommission ermittelt

Gestern Abend alarmierte ein Mieter die Polizei, nachdem er einen schwer verletzten Mann in Kreuzberg gefunden hatte. Ersten Ermittlungen zufolge fand der Mieter den 48-Jährigen gegen 18.20 Uhr vor seiner Wohnungstür in der Alexandrinenstraße. Zuvor sah er einen Unbekannten aus dem Wohnhaus flüchten.

Kreuzberg: Motorradfahrer schwer verletzt

In den gestrigen Nachmittagsstunden ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall in Kreuzberg, bei dem ein Motorradfahrer schwere Verletzungen erlitt.

Kreuzberg: Angriffe auf die Sankt-Simeon-Kirche reißen nicht ab

Heute Morgen bemerkte ein Zeuge eine beschädigte Scheibe an einer Kirche in Kreuzberg. Beim Vorbeilaufen gegen 7.20 Uhr sah der 56-Jährige, dass die äußere Scheibe eines doppelverglasten Fensters an dem Gebäude in der Wassertorstraße eingeschlagen war und rief die Polizei.

Kreuzberg: Wieder Steinwürfe auf die Sankt-Simeon-Kirche

Unbekannte warfen gestern Abend wiederholt Steine auf eine Kirche in Kreuzberg. Nach bisherigen Erkenntnissen hörte eine 41-jährige Zeugin gegen 20 Uhr das Splittern und Bersten von Glas, stellte mehrere beschädigte Fenster auf der Rückseite des Gebäudes an der Wassertorstraße fest und alarmierte die Polizei.

Seiten

RSS - 10969 abonnieren